Was bringt Kuscheln

Was bringt Kuscheln?

 

Es ist möglich, völlig vom Alltag abzuschalten, die Nerven zu beruhigen und in tiefe Entspannung und Homöostase zu kommen.
Die Kuschelabende mit Herz bieten die Sicherheit eines klar strukturierten und geleiteten Ablaufs mit gleichzeitigen Freiräumen, die Angebote der Kuschelleiterin als Anregung aufzunehmen. Du lernst Deine individuellen Bedürfnisse und Grenzen kennen und auch „nein“ zu sagen. Dies hat nur mit Dir und nicht mit dem Anderen zu tun; es ist keine Ablehnung der anderen Person.

Die Teilnehmenden können die Leichtigkeit erleben, mit der tief berührende und nährende Begegnungen – auch unter Unbekannten – entstehen können. Fremde bleiben nicht lange fremd; durch spielerische Übungen entsteht sehr schnell das Gefühl von Nähe und Vertrauen. Du erlebst verschiedene Ebenen von Kontakt und Verbindung: Berührungen, Worte, Augenkontakt, die Gruppenenergie. Alle Sinne werden angesprochen.

Die Kuschelnden können eine vertiefte Körperwahrnehmung, einen vertieften Selbstkontakt und Selbstbewusstsein erleben. Und in diesem Masse, wie sich Dein Selbstkontakt vertieft, kann sich auch der Kontakt mit den Menschen um Dich herum in der Kuschelgruppe vertiefen.

Es kann aber auch sein, dass nichts passiert. Das hat auch damit zu tun, wie die Teilnehmenden an den Kuschelabend kommen, mit der Tagesverfassung, der Lebenssituation, der individuellen Vergangenheit. Es ist jedoch äusserst selten, dass nichts passiert.

Es kann auch sein, dass durch das liebevolle und achtsame Zusammensein und Berühren Blockaden schmelzen und Gefühle, mit denen Du nicht gerechnet hast, kommen. Lass alle Gefühle zu, über Tränen, Trauer, Wut, Freude und Glück. Deine Gefühle sind nicht alles, was Dich ausmacht; sie fliessen durch Dich hindurch, wandeln sich und verlassen Dich auch wieder. Vertraue hier auch dem geschützten Rahmen, den die Kuschelleiter für Dich und mit Dir kreieren. Die KuschelleiterInnen sind auch vor und nach dem Kuschelabend für Dich da und auch telefonisch oder per Mail erreichbar.

Auch die spirituelle Dimension kann angesprochen werden. Die Öffnung für das Überpersönliche, das grössere Ganze sowie das Gefühl von Frieden, Verbundenheit, nach Hause kommen kann entstehen. Im Fremden kannst Du vielleicht Deine Seelenschwester, Dich selbst und Gott erkennen.
Es können sich wunderschöne Momente ergeben, in denen Du ganz entspannt, ruhig, aus Deiner inneren Verbundenheit und Deiner Liebe heraus anderen offenen, verbundenen und liebenswerten Menschen begegnest.